Ein Garten mit über 600 Bio-Damaszener-Rosen auf einem Südhang in Kitzeck in der Südsteiermark ist der Grundstein für eine Kosmetiklinie, die durch ihre Reinheit und Frische geprägt ist. 0 % potenziell kritische Inhaltsstoffe, 100 % parfumfrei, COSMOS-organic zertifiziert, vegan und „Handmade in Austria“, machen die Linie VINOBLE COSMETICS pure zu einer natürlichen Hautpflege, die die Schönheit der Natur in sich trägt.

Doch wir wissen – der Umstieg von konventioneller Kosmetik auf reine Naturprodukte gelingt nicht von heute auf morgen. Deshalb verraten wir Ihnen, wie Sie schrittweise Ihre Pflegeroutine auf reine Naturkosmetik umstellen.

Warum Naturkosmetik? 

Besser für Mensch und Umwelt. Naturkosmetik verwendet natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe, die sanft zur Haut sind und diese weniger reizen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Produkten, die oft synthetische Chemikalien enthalten, sind die Inhaltsstoffe in reiner Naturkosmetik oft besser verträglich und unterstützen die natürliche Hautbarriere. Reichhaltige, wertvolle Pflanzenstoffe regenerieren die Haut und ermöglichen ihr, wieder in ein natürliches Gleichgewicht zu kommen.

Während konventionelle Kosmetika oftmals zwar schnelle Ergebnisse liefern, sind die langfristigen Auswirkungen auf die Haut hingegen weniger positiv. Dank wirkungsvoller Stoffe auf pflanzlicher Basis bietet Naturkosmetik eine nachhaltige Pflege, die die Haut langfristig verbessert und gesünder macht.

Darüber hinaus belastet die Produktion von konventioneller Kosmetik durch den Einsatz von Erd- und Mineralölen sowie durch aufwendige chemische Prozesse auch die Umwelt. Naturkosmetik hingegen setzt auf eine umweltfreundliche Produktion und nachhaltige Verpackungen, was sowohl den Meeren und Ozeanen als auch der gesamten Umwelt zugutekommt. Zudem sind Tierversuche und tierische Inhaltsstoffe bei reiner Naturkosmetik verboten.

Tipps für den erfolgreichen Umstieg auf reine Naturkosmetik

Eine schrittweise Umstellung ist der Schlüssel zum Erfolg. Beginnen Sie damit, ein Produkt nach dem anderen zu ersetzen, anstatt Ihre gesamte Pflegeroutine auf einmal zu ändern. Dies ist nicht nur schonender für die Umwelt und den Geldbeutel, sondern hilft auch Ihrer Haut, sich langsam an die neuen Inhaltsstoffe zu gewöhnen und mögliche Anfangsreaktionen zu minimieren.

Der Umstieg auf Naturkosmetik erfordert daher ein wenig Geduld und eine sorgfältige Beobachtung der Hautreaktionen. Nur so können Sie langfristig von den Vorteilen profitieren. Geben Sie Ihrer Haut Zeit, sich an die neuen Produkte zu gewöhnen, und beobachten Sie die Veränderungen genau. Notieren Sie sich eventuelle Reaktionen und passen Sie Ihre Routine entsprechend an.


Während der Umstellungszeit auf reine Naturprodukte kann es durchaus zu leichten Reizungen, Rötungen oder Pickeln kommen. Das ist völlig normal, denn Naturkosmetik enthält andere Wirkstoffe und hauteigene Prozesse, die durch die synthetischen Inhaltsstoffe in herkömmlicher Kosmetik bislang manipiuliert wurden, müssen erst wieder vollständig aktiviert werden. Außerdem kann sich die Haut anfangs eher trocken anfühlen. Auch das ist normal, denn die natürlichen Inhaltsstoffe ziehen schneller vollständig ein, ohne sich auf der äußeren Hautschicht abzusetzen. Für gewöhnlich dauert es daher ungefähr vier bis sechs Wochen (also einen Regenerationszyklus) bis sich die Haut an die Umstellung gewöhnt hat.  

 

Nach der Eingewöhnungszeit zeigen sich oft langfristige Verbesserungen im Hautbild. Die Haut wirkt gesünder und strahlender. Viele Anwender:innen berichten von einer verbesserten Hautstruktur und weniger Hautproblemen. Es lohnt sich also, die Anfangsphase durchzuhalten und der Haut Zeit zu geben, sich an die neuen Produkte zu gewöhnen.


Naturkosmetik-Mythen – wir klären auf

Mythos #1: „Naturkosmetik ist weniger wirksam“

Ein weit verbreiteter Mythos ist, dass Naturkosmetik weniger wirksam ist als konventionelle Produkte, weil sie keine chemischen Inhaltsstoffe enthält. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit, denn jede Substanz – egal ob synthetisch oder natürlich – besteht aus chemischen Verbindungen. Also ist auch Naturkosmetik Chemie. Der Unterschied ist allerdings, dass natürliche Stoffe in der Regel vom Körper besser erkannt und verwertet werden, da sie den körpereigenen Substanzen ähnlicher sind. Pflanzliche Öle und Extrakte sind vor allem reich an Vitaminen und Antioxidantien und werden daher besser von der Haut vertragen. Konventionelle Produkte enthalten dagegen synthetische Stoffe wie Parabene und Phtalate, die der Haut langfristig schaden, weil sie die natürliche Hautbarriere stören und hormonell wirksam sein können.

Mythos #2: „Naturkosmetikprodukte sind wesentlich teurer als herkömmliche Produkte“

Viele Menschen glauben, dass reine Naturkosmetik teurer ist und kein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Langfristig betrachtet, ist Naturkosmetik aufgrund ihrer besseren Verträglichkeit und im Hinblick auf die Hautgesundheit allerdings die günstigere Alternative, da sich Hautprobleme reduzieren lassen und teure Behandlungen damit überflüssig machen. Zudem sind die Inhaltsstoffe oft konzentrierter, sodass man weniger Produkt benötigt.

Myhtos #3: „Naturkosmetik ist weniger lange haltbar“

Ein weiterer Mythos besagt, dass Naturkosmetikprodukte eine kürzere Haltbarkeit haben. Während es stimmt, dass sie oft weniger synthetische Konservierungsstoffe enthalten, gibt es viele natürliche Alternativen wie ätherische Öle und Vitamin E, die die Haltbarkeit verlängern können. Diese natürlichen Alternativen können genauso wirksam sein wie synthetische Konservierungsmittel. Wichtig ist, die Produkte kühl und dunkel zu lagern.

 

Wie erkennt man reine Naturkosmetik?

Um echte, reine Naturkosmetik zu erkennen, sollte man auf bestimmte Zertifzierungen achten. Siegel, wie das BDIH-Prüfzeichen (z.B: COSMOS NATURAL) für kontrollierte Naturkosmetik und NATRUE bescheinigen, dass der jeweilige Hersteller strenge Kriterien und Standards erfüllt hat. Achtgeben heißt es also bei der sogenannten „Greenwashing“-Falle. Denn auch Hersteller konventioneller Kosmetik versuchen mit Begriffen wie „Enthält Fruchextrakte“ oder „xxx“ Konsument:innen zu täuschen und ihnen zu vermitteln, dass es sich hier um reine, natürliche Inhaltsstoffe und Naturkosmetik handelt. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, greift im besten Falle zu zertifizierten Naturkosmetikprodukten.

 

VINOBLE COSMETICS pure

Mit dem Launch im September 2022 gibt es mit der Linie VINOBLE COSMETICS pure eine Wirkstoff-Naturkosmetik auf dem Markt, die Frauen und Männer gleichermaßen besonders bei sensibler und regenerationsbedürftiger Haut in allen Lebenslagen unterstützt. Das Besondere: Die Produkte der Linie vereinen COSMOS-zertifizierte Rohstoffe mit hohen Wirkstoffkonzentrationen aus der Traube und Rose. Natürliche Schlüsselprozesse in der Haut werden neu aktiviert, vitalisiert, regeneriert und dadurch umweltbedingte Alterungsprozesse verzögert. Dies macht die Linie vor allem auch für Allergikerinnen und Allergiker, Menschen mit Neurodermitis, Schwangere und stillende Mütter sowie für immungeschwächte Personen besonders gut verträglich.

Zu unseren Wirkstoffen zählen Stammzellen aus der Traube, der Damaszener Rose, der Blassen Rose, der Milchweißen Pfingstrose und Ingwer-Minz-Extrakt.

  • Traubenstammzellen: Trauben­stammzellen schützen die epidermale Hautzelle gegen UV-Stress und erhöhen die UV-Toleranz der Haut. So beugen Traubenstammzellen der frühzeitigen Hautalterung vor und sorgen für ein ebenmäßiges Hautbild.
  • Damaszener Rose Stammzellen: Stammzellen der Damaszener Rose sind eine aktive Substanz, die sich perfekt zur Pflege empfindlicher, trockener Haut mit Anzeichen von Hautalterung eignet. Durch Aktivierung der Haut wird die Lebenszeit einzelner Zellen verlängert. Die Haut wird glatt, bekommt mehr Spannkraft und sieht jünger aus. Die Dermis wird dichter und Abwehrkräfte gesteigert.
  • Blasse Rose Stammzellen: Stammzellen aus der Blassen Rose, die auch Hundertblättrige Rose genannt wird, begrenzen den Austrocknungsprozess in der Epidermis und bieten einen besseren Schutz gegen äußere Einflüsse. Sie stellen den Feuchtigkeitskreislauf dank Stimulierung der Zellerneuerung wieder her.
  • Weiße Pfingstrosen Stammzellen: Stammzellen aus der Pfingstrose, die auch unter dem Namen Edelpfingstrose bekannt ist, regulieren die wichtigsten Prozesse bei unreiner Haut. Sie verringern den Glanz durch eine tiefgreifende Wirkung auf ein Schlüsselenzym in den Zellen der Epidermis. Zudem lindern sie Irritationen und beruhigen jede gerötete Haut.
  • Ingwer-Minz Extrakt: Ingwer-Minze-Extrakt wirkt auf die Haut erfrischend und entzündungshemmend, dank der belebenden Eigenschaften der Minze und den antioxidativen sowie durchblutungsfördernden Effekten des Ingwers. Diese Kombination hilft, die Haut zu beruhigen und gleichzeitig das Hautbild zu verbessern, indem sie Rötungen und Reizungen reduziert.

Alle Produkte der pure Linie sind mit dem COSMOS NATURAL Siegel ausgezeichnet. Dieses Siegel ist eine Garantie für Sie, dass die gekennzeichneten Produkte reine Naturkosmetik sind und daher mit einer verantwortungsvollen Nutzung natürlicher Ressourcen, dem respektvollen Umgang mit der Natur sowie sauberen Herstellungs- und Verarbeitungswegen nach höchstmöglichen Nachhaltigkeitspraktiken einhergehen.

VINOBLE COSMETICS pure gibt auch der empfindlichen Haut mit besonderen Ansprüchen, was sie wirklich braucht, um gesund und natürlich schön auszusehen. Das Wohlbefinden Ihrer Haut entfaltet sich auf neue Weise, sodass Sie sich anhaltend lebendig, frisch und strahlend fühlen.