kleine Rituale - große Wikung

Kleine Rituale – große Wirkung

Die große Wirkung von kleinen Ritualen

In diesem Beitrag möchte ich dir etwas über die positive und stärkende Wirkung von Ritualen erzählen. Ich lade dich ein, einen kleinen Einblick in meine Rituale zu haben. Vielleicht fühlst du dich dadurch motiviert, deinen Tagesablauf ebenfalls mit dir wohltuenden Ritualen zu verschönern.

Doch zuerst möchte ich mich dir vorstellen. Mein Name ist Marion Thyr. Ich arbeite seit 18 Jahren im Gesundheitswesen. Ich bin Medizinische Masseurin, Shiatsu Praktikerin und Yogalehrerin.

Was bewirken Rituale?

Rituale sind wichtig für unsere Psyche. Sie geben uns Sicherheit und Stabilität und verleihen unserem Tagesablauf eine Struktur. Wiederkehrende Gewohnheiten bringen unser Leben in einen für uns kontrollierten Rahmen und vermittelt uns ein Gefühl von Heimat und Vertrauen.

Die Neigung zu Ritualen liegt in jedem von uns. Viele von uns haben beispielsweise die Gewohnheit den Tag mit einem Kaffee und einer Zeitung zu beginnen. Und wenn dieses kleine Ritual am Morgen ausfällt, dann hat man das Gefühl, als hätte man keinen guten Start in den Tag gehabt.

Mein Tagesablauf ist von einigen gesunden Ritualen geprägt:

Ritual Meditation

Meditation
Der Tag beginnt bei mir am Morgen mit einer Meditation.  In der Ruhe und Stille zu sitzen und die Konzentration auf den Atem zu lenken führt mich in eine ganz besondere Qualität, die den ganzen Tag über anhält. Das Meditieren hilft mir, mit positiver Achtsamkeit durchs Leben zu gehen und in der Klarheit und Präsenz zu bleiben.

Dieses Morgenritual ist wie Medizin ohne Nebenwirkung. Es macht glücklich und gelassen und bringt Ordnung in die Gedanken.

Gesichtspflege
Danach widme ich mich der Gesichtspflege. Auch das ist zu einem Ritual für mich geworden. Zu meiner Pflege am Morgen gehört die hydro-regenerating cream von Vinoble. Ich mag dieses zarte und feine Gefühl auf der Haut. Es ist vergleichbar mit weicher Seide, die über mein Gesicht streicht. Was für ein Start in den Tag!

Dieses kleine Ritual vermittelt mir das Gefühl: „Ich nehme mir Zeit für mich selbst. Ich achte darauf, dass es mir gut geht.“ Das führt zu mehr Selbstbewusstsein, zu Selbstliebe und Akzeptanz.

Ritual Gesichtspflege
Ritual Spaziergang

Spaziergang mit Enya
Ein sehr wichtiges Ritual ist der tägliche Spaziergang mit meiner Hündin Enya. Wir genießen beide die gemeinsame Zeit in den Wäldern.

Regelmäßig in der Natur zu sein ist heilsam für mich.

Diese regelmäßige Gewohnheit bringt mich von der technisierten Welt, in der wir leben, zurück in die ursprüngliche Verbindung zur Erde.

Eiskalt Duschen
Ein weiteres Ritual, das ich lieben lernte, ist das regelmäßige eiskalt Duschen. Um das venöse System im Körper zu kräftigen und das Bindegewebe zu stärken, brause ich in Energieflussrichtung meine Beine, meine Arme und zuletzt den ganzen Körper. Das ist der absoluter Energiekick. Ich steige aus der Dusche und fühle mich wahnsinnig gut.

Haut und Sinne verwöhnen
Um die Haut gut zu nähren und als Vorbeugung gegen Cellulite massiere ich danach meine Haut mit detoxifying body oil ein. Ich mag den Duft aus Lavendel und Rose. Die Pflanzenextrakte entgiften die Haut und aktivieren den Stoffwechsel. Als Masseurin beschäftige ich mich viele Stunden mit den Muskeln und dem Gewebe von Menschen. Doch diese spezielle Zeit gehört nur mir. Diese kleine Zeremonie nach dem Duschen, gibt mir ein gutes Gefühl von Achtsamkeit und Wertschätzung mir selbst gegenüber.

Haut und Sinne verwöhnen

Ich bin überzeugt davon, dass das, was in der Region wächst auch gut für unseren Körper ist.

Äußerst ansprechend finde ich, dass in allen Produkten von Vinoble Cosmetics nur heimische Produkte und Pflanzen zu finden sind. So ist die Basis des detoxifying body oil beispielsweise Traubenkernöl. Ich bin davon überzeugt, dass der Körper Nahrungsmittel, bzw. Pflegeprodukte mit regionalen Inhaltsstoffen viel besser aufnehmen kann, als Produkte mit Ingredienzen die von weit hergebracht werden. Abgesehen von dem Schaden an Umwelt und Klima durch unnötigen und weiten Transport.

Mein Leben ist voller größerer und kleinerer Rituale, die ich schätze und gerne praktiziere. Vielleicht hat dich der Beitrag dazu motiviert, deine eigenen wohltuenden Rituale und gesunden Gewohnheiten zu entwickeln. So gibst du deiner Seele eine Heimat.

Wenn du dich für Yoga interessierst und du deine Yoga- und Meditationspraxis vertiefen möchtest, dann empfehle ich dir bei meinen Yogatagen in der Südsteiermark  vom 12. – 15. November 2020 dabei zu sein.

Marion Thyr
Dipl. Med. – u. Sportmasseurin
Dipl. Shiatsupraktikerin – Well Mother
Dipl. Yogalehrerin
Lehrerin für therapeutisches Yoga i.A.
0699 11506654   –   [email protected]